Grundschule Langholt Offene Ganztagsschule mit Förderklassen Sprache
Grundschule Langholt  Offene Ganztagsschule mit Förderklassen Sprache

Übergang in die weiterführende Schule

Die Eltern entscheiden in eigener Verantwortung darüber, an welcher Schule sie ihre Tochter/ihren Sohn anmelden.

 

Die bisherige Schullaufbahnempfehlung wurde seit dem Schuljahr 2015/2016 durch zwei Beratungsgespräche ersetzt. Damit soll der Druck, unter dem schon Grundschulkinder stehen, zukünftig gemindert werden.

Damit entfällt auch die bisherige regelhafte Überweisung nach einer Nichtversetzung nach Klasse 6, wenn eine höhere Schulform als empfohlen worden war, besucht wird.

Mit dem Wegfall der Schullaufbahnempfehlung wird jetzt das Zeugnis am Ende der 4. Klasse am letzten Tag vor den Sommerferien ausgegeben.

 

Die Anmeldung an der von den Eltern für ihr Kind gewünschten Schulform müssen sie im Rahmen der vom Schulträger bekannt gegebenen Anmeldetermine vornehmen. Der Anmeldung ist das Zeugnis des 1. Halbjahres des 4. Schuljahrganges beizufügen.

 

Bei einem festgestellten Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, Sprache, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und Hören können sie ihr Kind auch an einer Förderschule anmelden. Im Rahmen des erneuten Feststellungsverfahrens werden sie von den Lehrkräften entsprechend beraten.

Oft stehen Eltern und Kinder vor der Frage, welche Schulform nach der Grundschule die richtige sein könnte.

 

Manchmal spielen dabei Überlegungen eine Rolle, die nicht im Vordergrund stehen sollten. Neue Freunde zum Beispiel finden Kinder überall ganz schnell.

 

Die Übersicht rechts soll Ihnen bei den Entscheidungen und Argumentationen helfen.

Hier kann man eine Übersicht der Schulstruktur in Niedersachsen herunter laden.
Schulstruktur Niedersachsen.pdf
PDF-Dokument [135.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Langholt